Mittwoch, 29. März 2017

Schwarz ist bunt genug! Neue VoKuHiLa-Shirts von der erbsenprinzessin für die Kids

Hallo ihr,
Sicher geht es euch auch so. Der Frühling kommt, ihr macht den Kleiderschrank der Kinder auf und...
Shirts gibt es, ja, aber alle entweder zu klein, oder zu doof.

Zum Glück ist das der lieben Britta von erbsenprinzessin auch schon sehr früh aufgefallen und sie hat für uns vorgesorgt. Viele tolle Shirtschnitte hat sie sich einfallen lassen, von denen ich euch heute erstmal das VoKuHiLa-Raglan zeigen möchte.




Meine Mäuse kommen jetzt so langsam in die Pupertät oder die Vorstufe oder sie haben einfach so Stimmungs- und Meinungsschwankungen.... Da ist es oft schwierig die richtige Kleidung zu finden. Am Anfang dieses Probenähens war die einhellige Meinung der beiden: schwarz ist bunt genug!
Also sind drei VoKuHiLa-Raglanshirts in freundlichem schwarz-grau entstanden. Wobei ich bei einem doch etwas Farbe einbauen konnte und es trotzdem sehr gut gefällt ( Glück gehabt ).
Ich kann euch diesen Schnitt sehr empfehlen, denn  er ist super schnell genäht und sehr wandelbar.


Das VoKuHiLa-Raglanshirt wird aus dehnbaren Stoffen genäht. Am schönsten fällt es aus nicht ganz so dünnen Stoffen wie Sommersweat, Viscosesweat, Romanit oder ähnlichen.
Einfacher Baumwoll-Jersey (ob mit oder ohne Elasthan) oder -Interlock geht aber natürlich auch.
Für eine Winterversion kannst du auch wärmere Stoffe wie Nicky, Sweat, dehnbares(!) Frottee oder leichtes Fleece verwenden.
Das etwas ausgestellte Shirt hat einen abgerundeten Saum und kann in zwei Längen genäht werden: Die kürzere ist schick zu Jeans und mit “etwas drunter” – und die etwas längere Version geht eher in Richtung Tunika.
Für den Sommer kann man das VoKuHiLa-Raglanshirt natürlich auch mit kurzen Ärmeln nähen.


Vorne am Halsausschnitt hat das Shirt eine kleine Falte, die man  wie in meinem Fall, auch weglassen kann (dann wird das Shirt ein wenig enger).
Ansonsten kann diese Falte unterschiedlich gestaltet werden: Als einfache Falte, Kellerfalte, ein Stück weit zugenäht oder vielleicht gekräuselt?
Meine beiden Mäuse sind auf jeden Fall glücklich mit ihren Shirts und die Massenproduktion , sogar in wirklich bunt, ist gestartet.
Also bleibt dran, denn das war noch lang nicht alles Neue von der erbsenprinzessin und mir . Da es so unheimlich viele tolle Pronenähergenisse gab, hat sich die liebe Britta überlegt eine Blogtour zu veranstalten , damit ihr die Möglichkeit bekommt euch ganz viel Inspiration für eure Shorts zu holen. Guckt mal Rübe zu ihr und zu den anderen Probenäherinnen. Es lohnt sich!  

Hier geht´s zu Blogtour!
Bis ganz bald,
die Jesse


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen